KiST - Praxis für Sprachtherapie und Unterstützte Kommunikation (UK)

Bente von der Heide
 

Unterstützte Kommunikation (UK)


Menschen, die über keine oder sehr wenig Lautsprache haben, fällt es sehr schwer, mit ihren Mitmenschen zu kommunizieren. Häufig können nicht einmal einfache Wünsche oder Bedürfnisse mitgeteilt werden. "Unterstützte Kommunikation" (UK) ist ein Oberbegriff für alle Maßnahmen, die Betroffenen helfen können, z.B. Wünsche und Bedürfnisse mitzuteilen.

Ursachen für Störungen der Lautsprache sind z.B.: Infantile Cerebralparese, Autismus, Down-Syndrom, Schlaganfälle.

Neben "körpereigenen" Kommunikationshilfen z.B. Gebärden, gibt es viele andere Möglichkeiten unterstützt zu kommunizieren, z.B. Symbole, Schriftsprache, Kommunikationsbücher oder Kommunikationstafeln. Auch elektronische Kommunikationshilfen können zum Einsatz kommen z.B. sprechende Fotoalben, sprechende Tasten oder auch komplexe elektronische Kommunikationshilfen wie Therapie-Pads und Talker.

Beispiel eines "Talkers" mit dem Programm "Snap Core First"

 
 Im Rahmen der UK Beratung machen wir uns zusammen mit Ihnen ein Bild über die Möglichkeiten der Versorgung mit Hilfsmitteln und beraten Sie firmenunabhängig und nach den aktuellen wissenschaftlichen Standards.

UK Beratung für Institutionen

Unterstützte Kommunikation braucht viele Mitspieler*innen!

Daher beraten wir auch gerne Institutionen in denen Menschen mit UK lernen, spielen und arbeiten. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf inklusiv arbeitenden Institutionen, da wir wissen, das in diesem Bereich noch viel zu tun ist.





 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos